top of page
  • UNYSONO

Co-Living, Co-Mobility und Co-Working

Co-Living, Co-Mobility und Co-Working sind Begriffe, die immer häufiger in Verbindung mit modernem Wohnen und Arbeiten auftauchen. Als Wohnungseigentumsverwalter beschäftige ich mich täglich mit den Bedürfnissen und Wünschen unserer Bewohnerinnen und Bewohner und sehe den wachsenden Trend zu diesen neuen Wohn- und Arbeitskonzepten.


Co-Living ist ein neues Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens. Es geht um gemeinsam genutzte Wohnräume und Flächen, in denen das Zusammenleben und die Interaktion mit anderen Bewohnerinnen und Bewohnern im Vordergrund stehen. In einem Co-Living-Space gibt es oft private Zimmer, aber auch Gemeinschaftsräume wie Küchen, Wohnzimmer oder Terrassen. Dabei geht es darum, gemeinsam zu kochen, zu essen oder auch zu arbeiten. Co-Living kann eine großartige Möglichkeit sein, die soziale Interaktion und Gemeinschaft zu fördern und den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum zu decken.


Co-Mobility bezieht sich auf das Teilen von Verkehrsmitteln wie Fahrrädern, Autos oder Rollern. Der Gedanke dahinter ist, dass nicht jeder Bewohner ein eigenes Auto besitzen muss und so Ressourcen gespart werden können. Außerdem kann dies dazu beitragen, den Verkehr in der Stadt zu reduzieren und die Umweltbelastung zu verringern. Als Wohnungseigentumsverwalter bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten, die Mobilität unserer Bewohner zu verbessern und den Parkplatzbedarf zu reduzieren. Co-Mobility kann eine großartige Lösung sein.


Co-Working ist ein Konzept, das sich auf gemeinsam genutzte Arbeitsräume bezieht. Diese Räume bieten Büroinfrastruktur und sind oft in der Nähe von Wohngebieten oder öffentlichen Verkehrsmitteln gelegen. Sie bieten die Möglichkeit, in einer Gemeinschaft zu arbeiten, die einander unterstützt und sich gegenseitig inspiriert. Als Wohnungseigentumsverwalter sehe ich oft, dass viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner von zu Hause aus arbeiten und keinen eigenen Arbeitsplatz haben. Co-Working kann eine großartige Möglichkeit sein, um einen professionellen Arbeitsplatz und eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten zu finden.


Insgesamt bieten Co-Living, Co-Mobility und Co-Working viele Vorteile für Bewohnerinnen und Bewohner. Sie fördern die Gemeinschaft, sparen Ressourcen und bieten bezahlbaren Wohnraum und Arbeitsplätze. Als Wohnungseigentumsverwalter bin ich offen für neue Ideen und Konzepte, die das Leben unserer Bewohnerinnen und Bewohner verbessern und freue mich darauf, diese neuen Konzepte in Zukunft zu integrieren.


Filip Winkler

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir stellen ein: Property Accountant (m/w/d)

Motivierte Quer- und Wiedereinsteiger sind ebenso willkommen wie berufserfahrene Profis. Als innovatives Unternehmen wünschen wir uns interessierte und mitgestaltende Kollegen. Wir sind offen für ver

Kabelanschluss ab 2024

Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben möchten wir die Eigentümer aller Liegenschaften informieren, die über einen gemeinsamen TV-Kabelanschluss verfügen. Bitte leiten Sie diese Informati

댓글


bottom of page